Ein Forum für alle Opel-Fahrer-Schrauber-Freunde und die es einfach im Blut haben
 
StartseitePortalGalerieSuchenFAQGästebuchAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Zündschloss "klemmt" (?)

Nach unten 
AutorNachricht
BlackMamba
..
..
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4096
Alter : 39
Ort : Hagen, NRW
Fahrzeug : Astra G Coupe "BlackMamba"
Anmeldedatum : 01.04.10

BeitragThema: Zündschloss "klemmt" (?)   Mi Sep 29 2010, 16:53

Hallo Ihr! Da wollt ich grad losfahren und hab schön deppert geschaut, mein Schlüssel ging nicht ins Zündschloss!

Im Grunde war das Lenkradschloss drin, aber ich konnte mein Lenkrad frei bewegen und es is auch nix eingerastet (weil wars ja quasi schon...) Dies silberne Ding da wo der Schlüssel reinkommt war quasi "zu", man sah das auch richtig das da was vor war...

Weiß nich recht wie ichs erklären soll, jedenfalls passte der Schlüssel ums verrecken nich rein. Hab bald 20 Min gepröckelt und gemacht und getan, auf einmal machte es klack und dann war das Loch sozusagen auf und Schlüssel ging rein...

Wasn da wohl los? Passiert sowas öfters?
Hab bissl Schiss dass das Zündschloss vllt kaputt is oder das Lenkradschloss oder wie auch immer. Nachher steh ich da und komm (gar) nicht mehr weg... Kann man sowas "fetten"?

Hülfäää...

LG Steffi

_________________
Wenn jemand zu Dir sagt... "die Zeit heilt alle Wunden!!!" ...hau ihm in die Fresse und sag: "Warte, iss gleich wieder gut."



Der liebe Gott hat einen Fehler gemacht: Er setzte der Intelligenz Grenzen, aber nicht der Dummheit!!!
Nach oben Nach unten
asimike
..
..
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4278
Alter : 93
Ort : Breitenau / WW
Fahrzeug : Kia Ceed GT
Fahrzeug: Kadett Cabrio C20XE

Anmeldedatum : 02.10.09

BeitragThema: Re: Zündschloss "klemmt" (?)   Mi Sep 29 2010, 17:35

Hört sich für mich an als ob du beim letzten Mal das Lenkradschloss nicht "richtig" hast einrasten lassen. Dann passiert das und du bekommst den Schlüssel nicht rein. Beim nächsten Mal einfach einrasten lassen und du solltest keine Probleme mehr haben.

_________________
.
"Es ist billiger, 35 Autos und eine Frau zu haben, als 35 Frauen und ein Auto."

.
Alt ist man erst dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat als an der Zukunft.
Nach oben Nach unten
Astratuner
Ohne-Scheune-nicht-mehr-leben-könner
Ohne-Scheune-nicht-mehr-leben-könner
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1791
Alter : 28
Ort : Bautzen
Fahrzeug : Ehemals:
Astra F 1.4 8V
Astra F GSI 2.0 8V
Astra G 1.8 16V
Astra G 1.6 8V

Aktuell:
Astra H Caravan 2.0T
Anmeldedatum : 11.04.09

BeitragThema: Re: Zündschloss "klemmt" (?)   Mi Sep 29 2010, 17:36

hiii steffi.

das das zündschloss klemmt is bein g astra und a zafira so ne krankheit.
gerade im sommer wenns so warm is und das auto den ganzen tag in der sonne steht gehen die dinger reihenweise kaputt. wir ham in der zeit wo ich bei opel war im sommer fast jede woche mindestens eins gewechselt.

mfg pierre
Nach oben Nach unten
Opeladdi
.
.
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 816
Alter : 39
Ort : 48720 Rosendahl
Fahrzeug : Insignia Sports Tourer Sport Turbo mit LPG
Anmeldedatum : 06.12.09

BeitragThema: Re: Zündschloss "klemmt" (?)   Mi Sep 29 2010, 19:41

Steffi meinte jetzt aber, das das Zündschloss versperrt war und nicht das das Zündschloss das bekannte Sommerproblem mit dem klemmen hatte.
Das hatte ich letzten Sommer auch, durch ein paar gezielte Schläge mit dem Hammer hab ich es aber wieder in Gang gesetzt.
Auch wenn Opel davon abrät, aber der ADAC macht auch nichts anderes.

Gruß Addi


Zuletzt von Opeladdi am Mi Sep 29 2010, 19:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Astratuner
Ohne-Scheune-nicht-mehr-leben-könner
Ohne-Scheune-nicht-mehr-leben-könner
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1791
Alter : 28
Ort : Bautzen
Fahrzeug : Ehemals:
Astra F 1.4 8V
Astra F GSI 2.0 8V
Astra G 1.8 16V
Astra G 1.6 8V

Aktuell:
Astra H Caravan 2.0T
Anmeldedatum : 11.04.09

BeitragThema: Re: Zündschloss "klemmt" (?)   Mi Sep 29 2010, 19:43

es gibt auch den fall das der schlüssel nicht reingeht. hab das alles schon selber durch!!
Nach oben Nach unten
King-Kalle
Ohne-Scheune-nicht-mehr-leben-könner
Ohne-Scheune-nicht-mehr-leben-könner
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1647
Alter : 33
Ort : Altena (NRW)
Fahrzeug : Astra f Turbo 330Ps 515Nm
Insignia 2.0 Cdti
Astra g 1,8 16v
Anmeldedatum : 26.03.10

BeitragThema: Re: Zündschloss "klemmt" (?)   Mi Sep 29 2010, 20:22

Kann mich da nur anschließen ist das allgemeine Sommerproblem .

Hatte genau das selbe wie du bei meinem Omega.
Nach oben Nach unten
Patte
Ohne-Scheune-nicht-mehr-leben-könner
Ohne-Scheune-nicht-mehr-leben-könner
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1580
Alter : 37
Ort : Hamm/Westfalen (Bockum-Hövel)
Fahrzeug : Opel Vectra B Caravan CD Sport 1.8 16V
Anmeldedatum : 12.09.08

BeitragThema: Re: Zündschloss "klemmt" (?)   Mi Sep 29 2010, 21:40

das hab ich aber auch manchmal..

HAbe auch manchmal das wenn du eden schlüssel abziehst dieses dünne blech was im schloss ist nicht zurückklackt


Nach oben Nach unten
http://www.opel-ig-hamm.de
BlackMamba
..
..
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4096
Alter : 39
Ort : Hagen, NRW
Fahrzeug : Astra G Coupe "BlackMamba"
Anmeldedatum : 01.04.10

BeitragThema: Re: Zündschloss "klemmt" (?)   Do Sep 30 2010, 21:46

King-Kalle schrieb:
Kann mich da nur anschließen ist das allgemeine Sommerproblem .

Aber es is doch gar kein Sommer mehr!


_________________
Wenn jemand zu Dir sagt... "die Zeit heilt alle Wunden!!!" ...hau ihm in die Fresse und sag: "Warte, iss gleich wieder gut."



Der liebe Gott hat einen Fehler gemacht: Er setzte der Intelligenz Grenzen, aber nicht der Dummheit!!!
Nach oben Nach unten
BlackMamba
..
..
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4096
Alter : 39
Ort : Hagen, NRW
Fahrzeug : Astra G Coupe "BlackMamba"
Anmeldedatum : 01.04.10

BeitragThema: Re: Zündschloss "klemmt" (?)   Do Mai 05 2011, 20:26

Hilfääää!

Da isses wieder...

Vorhin hab ich den Schlüssel abgezogen und Radio blieb an. "Häää?" denk ich und siehe da, die Zündung war ja auch noch nicht aus weil das olle Schloss wieder klemmte. Den Schlüssel bekam ich aber auch nicht wieder rein um "richtig" auszumachen, das is doch voll verhext oder?
Erst nach einigen Minuten rumpröckeln schnappte das Schloss sozusagen zurück in die Grundstellung und alles war aus.
Daher nochmal die Frage: Kann man das irgendwie fetten oder anders "gängiger" machen?

LG Steffi

_________________
Wenn jemand zu Dir sagt... "die Zeit heilt alle Wunden!!!" ...hau ihm in die Fresse und sag: "Warte, iss gleich wieder gut."



Der liebe Gott hat einen Fehler gemacht: Er setzte der Intelligenz Grenzen, aber nicht der Dummheit!!!
Nach oben Nach unten
OpelAstraFCab
Top-Scheunen-Tuner
Top-Scheunen-Tuner
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 30
Ort : Düren
Fahrzeug : Opel Astra F Cabrio 2l 8v
Anmeldedatum : 09.08.10

BeitragThema: Re: Zündschloss "klemmt" (?)   Do Mai 05 2011, 20:28

Hey Steffi!

Nicht gut aber ich mein mal was von Graphitpulver gehört zu haben damit das wieder gängig wird! Ich habs echt nur maal gehört finds eig auch komisch aber hmm!

MfG
Nach oben Nach unten
OpelRacer86
..
..
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4355
Alter : 32
Ort : Alsdorf
Fahrzeug : Astra G CaraWahn
Anmeldedatum : 12.09.08

BeitragThema: Re: Zündschloss "klemmt" (?)   Do Mai 05 2011, 20:39

Zitat :
Der Aus- und Einbau ist hier sehr gut beschrieben:
http://www.astra-g-anleitungen.de/astra-g-zafira-a-anleitungen/252-wie-bau-ich-das-zuendschloss-aus.html
EDIT: Scheint nicht mehr online zu sein.
Kurzfassung (TODO: könnte mal jmd. ergänzen, wenn er sein Schloss ausbaut):
1) WICHTIG: Das geht nur, wenn sich das Schloss noch bewegen lässt!
2) Lenkrad 90° nach links und rechts drehen, damit die 2 Schrauben von vorne gelöst werden können.
3) Torx-Schraube an der Lenksäule unten lösen, dann die Verkleidungen abnehmen.
4) Wischerhebel rechts muss weg, damit man von oben mit einem dünnen Schlitz-Schraubendreher die Arretierung durch einfaches 'Hineindrücken' lösen kann.
5) Wenn man alles richtig gemacht hat (und ich gerade nichts vergessen habe), springt einem der komplette Zylinder dank Federdruck entgegen.

Problem bei der ganzen Sache ist eine Mechanik, bei der ein zylinderförmiger Stift, der über eine Feder sehr stark vorgespannt ist, eine Schräge zum Entriegeln des Schlosses hochgeschoben werden muss. Über die Jahre schafft sich dieser Stift eine schöne kleine Kerbe an dieser Schräge (ist nur ein Handybild, hatte vor der Bearbeitung keine Kamera zur Hand):



Stellung 0 ist an der Stelle, wo sich die Aussparung beim Rausziehen des Schlüssels gebildet hat, die aber nichts zum Klemmen beiträgt. Zur Stellung I muss der Zylinder soweit gegen den Uhrzeigersinn auf dem Bild gedreht werden, dass der zylindrische Stift sich gegen die Feder eindrückt und diese Schräge hochläuft (dunkle Fläche, schlecht zu erkennen). Dabei bleibt er ganz gerne an seiner über die Jahre selbst geschaffenen Kerbe hängen. Stellung II und Stellung III sind dann oben auf diesem Plateau.
Wird es nun wärmer, dehnt sich das ganze System natürlich etwas aus und schon steigt die Wahrscheinlichkeit imens, dass der Stift sich in dieser Kerbe verkantet!

Baut man das Schloss aus dem Astra aus, erhält man folgende Teile nachdem man den Stift entfernt hat (geht nur an einer Stelle mit der Aussparung, nach Stellung III).



Solange der Schlüssel im Schließzylinder steckt, können die Blättchen und Federn nicht herausfallen. Nach jahrelangem Sammeln von Fett und Staub haben sich da klebrige Verbindungen gebildet, die man bei der Aktion gleich mit entfernen sollte. Hier wird auch das Märchen widerlegt, dass Graphitspray o.ä. etwas beim Lösen des Schlosses beiträgt, denn vom Schließzylinder zur Schließmechanik gibt es keine direkte Verbindung, wenn da etwas Kriechöl hinläuft, ist es wohl eher Zufall, denn der Großteil läuft direkt wieder rückwärts aus dem Schloss heraus!

Schwachpunkte nach meiner Ansicht ist der zylinderförmige Stift, der sehr stark über eine Feder vorgespannt ist! Deswegen habe ich zunächst den Stift in einer Drehbank vorne mit einem Radius angefast, sodass da schon mal keine Kante ist, die sich festklemmen kann! Das ganze kann man bestimmt auch einfach in einer Bohrmaschine einspannen, die Feile dranhalten und dann mit Schmirgelpapier nachschleifen. Keine Ahnung, warum die Feder den Stift dermaßen fest gegen die Wand der Hülle drückt, deswegen würde diese auch gleich um eine Windung gekürzt (muss man ausprobieren, ist natürlich davon abhängig wieviel man in der Länge abgedreht / abgefeilt hat).



Des Weiteren habe ich mit dem Dremel alle Kerben an der Schräge entfernt, damit auch hier nichts mehr hängen bleiben kann, danach noch mit 600 / 800er Schmirgelpapier drüber.



Abschließend hab ich alle Teile mit Druckluft ausgeblasen, kurz mit etwas Caramba alles abgewicht, damit alle Späne und Verunreinigungen weg sind. An den nötigen Stellen etwas Fett dran und schon ist das Zündschloss wieder fertig zum Einbauen!




Wenn das Schloss sich einmal nicht mehr drehen lässt, dann bis zum Anschlag von Stellung 0 zurückdrehen. Das entspricht auf dem ersten Bild der Stellung ganz rechts, sprich der Stift hat einen minimalen Abstand zu dieser Schräge / Kante. Dann mit Gefühl mehrfach probieren diese Kerbe zu überwinden. Gewalt hilft meiner Meinung nach nichts, denn man vergrößert sich die Kerbe dadurch nur!


Wenn's zum ersten Mal gehakt hat, lieber gleich die Verkleidungen abbauen, damit man nicht die Gefahr hat, dass das Lenkradschloss einrastet und das Schloss streikt! In diesem Fall lassen sich die vorderen zwei Schrauben der Lenkradverkleidung nämlich nicht mehr lösen!


Schloss tauschen ist die vermeintlich einfachere Variante (kostet beim FOH 96€, dauert 3-5 Werktage bis das Schloss da ist für dessen Bestellung man den Carpass benötigt), jedoch gibt es wohl nur eine Konstruktion, sodass man immer wieder die Gefahr hat, dass nach ein paar Jahren der gleiche Fehler auftritt!


Kein Astra G wird dagegen immun sein, egal welches Baujahr und wie oft man das Schloss gedreht hat, meins ist nach 98tkm und 8 Jahren ausgefallen.


Ich kann jedem nur empfehlen rechtzeitig danach zu sehen, solange man das Schloss noch drehen kann, ist das Schloss in 10min ausgebaut. Die Reparatur dauert je nach Zustand und verfügbarem Werkzeug geschätzte 30-45min, < 5€ Materialaufwand. Das ist ja ne Kleinigkeit gegen ein festhängendes Schloss z.B. beim Einkaufen in der Stadt -> Abschleppen + FOH-Reparatur ergibt gleich mal einen mittleren dreistelligen Betrag!


Bitte schön,
Gruß snaker



_________________




Nach oben Nach unten
MadMax
Scheunen-Schrauber
Scheunen-Schrauber
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 177
Alter : 52
Ort : Bochum
Fahrzeug : Opel Omega B Caravan MV6
Anmeldedatum : 27.02.11

BeitragThema: Re: Zündschloss "klemmt" (?)   Fr Mai 06 2011, 14:34

OpelAstraFCab schrieb:
Hey Steffi!

Nicht gut aber ich mein mal was von Graphitpulver gehört zu haben damit das wieder gängig wird! Ich habs echt nur maal gehört finds eig auch komisch aber hmm!

MfG

Jupp,kann das nur bestätigen.Muss das min. einmal im Jahr machen und funzt Wunderbar.
Nach oben Nach unten
http://www.cyberrace.de
asimike
..
..
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4278
Alter : 93
Ort : Breitenau / WW
Fahrzeug : Kia Ceed GT
Fahrzeug: Kadett Cabrio C20XE

Anmeldedatum : 02.10.09

BeitragThema: Re: Zündschloss "klemmt" (?)   Fr Mai 06 2011, 14:40

Falls alles nichts hilft hätte ich noch ein Zündschloss da mit 2 Schlüsseln.

_________________
.
"Es ist billiger, 35 Autos und eine Frau zu haben, als 35 Frauen und ein Auto."

.
Alt ist man erst dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat als an der Zukunft.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zündschloss "klemmt" (?)   

Nach oben Nach unten
 
Zündschloss "klemmt" (?)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Technik, Motortuning , Show u. Shine etc. :: Innenraum-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Einen Missbrauch melden | Einen Blog erstellen